the bean bag company – smoothy

Da ein neuer Sitzsack ansteht habe ich mich ein wenig mit online Shops beschäftigt. Dabei ist mir „SMOOTHY – the bean bag company“ sehr positiv aufgefallen. Deshalb möchte ich heute einen Blog über diesen Sitzsack-Shop machen.

logo-smoothySchon auf der Startseite steht „Die Sitzsack Manufaktur aus Deutschland“.  Das gefällt ja schon mal. Aber „günstige Premium Sitzsäcke“, wie es dann etwas weiter heisst, widerspricht sich ja schon fast. Können wirklich qualitativ gute Sitzsäcke auch preiswert sein? Ein schneller Blick in den Shop reicht für einen Preisvergleich aus. Ein „normaler Sitzsack“, vergleichbar mit dem Fatboy Sitzsack aus dem Test, kostet bei smoothy derzeit statt 129,- nur 99,- Euro. Das ist schon mal richtig preiswert, wenn dann auch die Qualität stimmt. Das kann man natürlich erst beurteilen, wenn man es sich mal ein paar Tage auf so einem smoothy bequem gemacht hat. Daher konzentriere ich mich mal mehr auf den Shop, die Angebote und das ganze drumrum und werde mich später, wenn ich auch einen Sitzsack von diesem Hersteller hae, damit genauer beschäftigen.

Wer ist dieser Sitzsack-Hersteller?

smoothy.de wird betrieben von der Goods & Gadgets GmbH aus Fürth in Bayern. Laut unternehmen24.info wurde die Firma erst 2012 gegründet und ist somit noch recht jung.  Die Branche ist „Großhandel mit Lederwaren, Reisegepäck, Geschenk und Werbeartikeln“.  Googlet man nach „Googs & Gatgets“ stößt man als erstes auf  „www.geheimshop.de“, einem typischen Geschenke und Gadgets Online-Shop.  Ein zweiter Googleeintrag für zu einem XING Unternehmensprofil. Hier steht Gründungsjahr 2002. Auch auf Amazon ist die GmbH aktiv, aber mehr Shops scheinen sie nicht zu betreiben. Ob sie ihre Sitzsäcke wirklich selbst und in Deutschland herstellen kann ich nicht erkennen. Wenn ich eine Manufaktur hätte, würde ich die auch zeigen.  Naja, muss man ja nicht.

Der Online Shop unter der Lupe

Der Shop ist optisch ganz nett, aber das Layout passt sich nicht für Smartphones oder Tablets an, was heutzutage wirklich schon Pflicht ist. Strukturiert ist die Hauptnavigation in die Bereiche INDOOR, OUTDOOR, JUNIOR, SPECIAL sowie DOGBED wie sich dann wieder in vier bis sechs Unterbereiche gliedern. Dazu kommt noch ZUBEHÖR und SERVICE.  Klickt man auf eine Kategorie und dann auf eine Unterkategorie wie zum Beispiel INDOOR-> FLOKATI, dann fährt nochmal ein Bereich unterhalb der Auswahl heraus und bietet die erhältlichen Farben an. Das ist wirklich sehr praktisch und führt ohne große Umwege ans Ziel.

Die Sitzsäcke von smoothy

Das Programm an Sitz- und Liegemöbel ist schon recht groß und  neben den In- und OUTDOOR Produkten sind auch die kleineren und günstigen JUNIOR Sitzsäcke und die DOGBEDs interessant. Richtig gut hat mir der Couch Potato gefallen. Die Texte sind ja schon auf der gesamten Website sehr lustig geschrieben, aber wenn man hier von „Altar für den Gott der Lässigkeit“ spricht, ist das doch sehr belustigend. Aber der Sitzsessel sieht auch wirjlich extrem bequem aus.

Leider ist kein echter Riesensitzsack mit über 2 Metern länge und einem Volumen über 600 Liter mit im Sortiment. Denn das ist ja genau die Art von Liegemöglichkeit, die ich derzeit suche.

Fazit

smoothy ist ein toller Shop mit „Made in Germany“ Produkten und einem TrustedShops Siegel, was Vertrauen schafft. 2012 wurde der Shop auch mit einem Usability Preis ausgezeichnet. Versendet wird per DHL und als Zahlungsart steht sogar Rechnung zur Verfügung.  Derzeit spiele ich noch mit dem Gedanken mit den Couch Potato zu kaufen. Wenn ich das machen, wird der Beitrag sicherlich noch überarbeitet.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Zur aller Sicherheit bitte diese Aufgabe lösen: